Käthe ermittelt

Miss Marple neu geboren und immer noch unerschrocken

Käthe ermittelt von Silvia Nagels erschien im April 2018 beim Gmeiner Verlag. 

Käthe ermittelt
© Lotte R. Wöss

Wie kann denn das passieren? Ein Mord in ihrem beschaulichen Barkenholt? Das darf es einfach nicht geben! Die Barkenholter sind empört. Ein ganzes Dorf macht mobil. Zumal auch noch der Augenzeuge, ein bekannter Landstreicher, der gerne mal zu viel ins Glas guckt, vom dussligen Dorfpolizisten verhaftet wird.

Und jetzt kommt Käthe, die Barkenholter Miss Marple. Eine tatkräftige Mittsechzigerin, Witwe mit dickem Kater, die der örtlichen Polizei alles zutraut, nur nicht Ermittlungsarbeit leisten zu können. Also greift sie energisch ein und sucht am Tatort nach Indizien, ein verdächtiger Umschlag wird nicht etwa abgeliefert, sondern selbst in Augenschein genommen.

Käthe ermittelt Cover
© Gmeiner Verlag

Miss Marple & Mr. Stringer

Ihr zur Seite steht ebenfalls (wie Mr. Stringer der guten Miss Marple) ein gestandener Haudegen, Knut, der vergeblich besucht, Käthes Neugier-Gen in einen Käfig zu sperren. Käthe ist nicht aufzuhalten und zieht nach und nach die ganze Bevölkerung in ihren Bann. Zuerst der Doktor, der feststellt, dass in dem besagten Umschlag die Formel für ein neues Düngemittel ist, das den Düngemittelmarkt revolutionieren könnte. Lohnt es sich, dafür zu morden? Spätestens als ein zweiter Mord passiert, weiß Käthe, dass sie auf etwas Brisantes gestoßen sind. Ob Gutsherr, Krämersfrau oder Pfarrer – alle Dorfbewohner sind nach und nach in den Fall involviert und möchten den Täter dingfest machen, auf dass wieder Ruhe in ihrem friedlichen Barkenholt einkehren möge. Als der Kommissar aus der Stadt, dem der Fall zugeteilt wurde, sich über die Dorfpolizei lustig macht, steht selbst für den tollpatschigen Dorfpolizisten fest, dass sie es sein müssen, die den Mörder überführen.

Ich habe diese Geschichte mit großem Vergnügen gelesen. Deutlich konnte ich alle Dorfbewohner vor mir sehen, so plastisch hat die Autorin sie geschildert. Durch die lebendige Erzählweise wurde ich mitten in die Geschichte hineingeworfen und fühlte mich als Teil der sympathischen Dorfgemeinschaft. Die Gespräche sind amüsant und spiegeln die verschiedenen Charaktere wieder. Interessant waren auch die plattdeutschen Gespräche dazwischen – ich konnte den Inhalt teilweise erraten, ein paar Worte musste ich jedoch googeln. Dadurch weiß ich nun, was eine „Bregenpanne“ oder ein „Spökenkieker“ ist.

Info

Titel: Käthe ermittelt
Autor/in: Silvia Nagels
Verlag: Gmeiner Verlag
Seiten: 280
Preis Print: 12,00€
Preis Ebook: 9,99€
ISBN: 978-3-8392-2226-3

 

90%
Genuss pur

Fazit

Das Buch war ein echter Genuss – gerne mehr davon!

  • Gestaltung
  • Story
  • Charaktere

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück