Ein Kurschatten zu viel

Was wir schon immer von einer Mütterkur wissen wollten.

Ein Kurschatten zu viel von Marit Bresson erschien am 01. Mai 2018 bei Kindle Selfpublishing.

Ein Kurschatten zu viel Cover
© Independently published

Lana ist frisch geschieden von ihrem Mann Sven und möchte sich mit ihren beiden Kindern Seline und Bastian auf einer Muter-Kind-Kur entspannen. Überrascht stellt sie fest, dass auch Väter daran teilnehmen dürfen, obwohl diese natürlich in der Minderzahl sind. Von der Ankunft weg schildert Lana ihre Erlebnisse, ihre Begegnungen und schließt Freundschaften zu anderen Müttern. Auch ihre Kinder fühlen sich wohl und genießen die Auszeit. Sie lernt Tim kennen, einen alleinerziehenden Vater, dessen Exfrau in den USA lebt und findet ihn vom ersten Augenblick an toll. Auch er ist von ihr angetan, doch sie traut sich nicht so recht, eine Beziehung einzugehen, denn was wird nach der Kur? Und dann ist da noch Lorenz, mit den magischen Augen, der ein unverbindliches Abenteuer verspricht. Soll sie sich auf ihn für eine kurze Affäre einlassen?

Locker und leicht

Die Autorin schreibt in einem kurzweiligen lockeren Stil. Lana berichtet in Tagebuchform von den Kur-Anwendungen, Therapien, Gruppenstunden und Sporteinheiten. Auch die Schlacht im Speisesaal fehlt nicht. Die Personen sind menschlich liebenswürdig geschildert, patent wie Maria, die vier Kinder scheinbar mühelos lenkt, sowie Susie, die schon mit einem nicht fertig wird. Auch die nervige Herta, die alle mit ihren detaillierten Beschreibungen ihrer Krankheiten nervt, entlockte mir mehrmals ein Schmunzeln. Als Leser fühlte ich mich mittendrin im Geschehen. Für mich hatte die Liebesgeschichte ein kleines Bisschen zu wenig Raum. Die Begegnungen mit Tim liefen sehr dezent eher am Rande ab, die Episode mit Lorenz ist auch nur kurz. Vieles spielt sich im Kopf der Protagonistin ab – es ist auch in Ich-Form verfasst.

Info

Titel: Ein Kurschatten zu viel
Autor/in: Marit Bernson
Verlag: Independently published
Seiten: 220
Preis Print: 7,90€
Preis Ebook: 0.99€
ISBN: 978-1980902157

80%
Tagebuch einer amüsanten Kur

Fazit

Das für mich wichtigste Thema, das die Autorin wunderbar ausgearbeitet hat, ist das Verarbeiten der Trennung und das Lernen, mit dem Ex ohne Bitterkeit umgehen zu können.
Ein absolut lesenswertes Buch, das ich gerne weiterempfehle.

  • Gestaltung
  • Story
  • Charaktere